Graun

  • Kalenderblatt 16. Juli 1950

    Kalenderblatt 16. Juli 1950

    Am Abend des 16. Juli 1950 läuteten in der Grauner Pfarrkirche St. Katharina zum letzten Mal die Glocken.

    Das Dorf Graun liegt, oder lag, am südlichen Plateau des Reschenpasses, in einem wunderschönen Tal, das das Tor zum Vinschgau genannt wird, in dem sich die Etsch, die Rojen und andere Gebirgsbäche sammeln.

    Wanderung Reschensee R

    Reschensee

     

    Ideal für einen Stausee und ein damit verbundenes Wasserkraftwerk.

    Im Frühjahr 1950 wurde der StauseeLago di Resia,der Reschensee,fertiggestellt und im Sommer geflutet.

    Die Häuser versanken im Wasser.

    Über 200 Menschen mussten ihr Heimattal verlassen. Bereits 1941 wurden sie enteignet und mit geringen Beträgen entschädigt.

    Viele siedelten sich im neuen Dorf Grauen, bzw. Reschen, an, viele verliesen ihre Heimat.

    Manche leben in der Gegenwart, manche in ihren Erinnerungen.

    Arthur Museum

     

     

     

    Heute ist der Kirchturm eines der beliebtesten Fotomotive des Vinschgaus.

    Kirchturm Reschensee R

Go to top